TRAGBAR STEHT FÜR EINE MODERNE, NACHHALTIGE UND VERANTWORTUNGSVOLLE MODE.


Durch Upcycling wird gebrauchten Wertstoffen mittels Veränderung, Erneuerung und Kreativität eine neue Ästhetik und Wertigkeit zugefügt, so dass diese Ressourcen nicht ungenutzt als Ausschuss entsorgt werden.

 

Gemäß dem Prinzip der Nachhaltigkeit, hat der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen bei der Entwicklung der tragbar Upcycling-Kollektionen höchste Priorität. So entstehen Kreationen für den urbanen Alltag, die aus handverlesener und aufeinander abgestimmter, getragener Herrenkleidung gefertigt werden. Die Idee für die Gestaltung dieser besonderen Kleidungsstücke steht dabei immer in direktem Zusammenhang mit den Ausgangsmaterialien. Dadurch ist jedes „neue“ Kleidungsstück ein Unikat, das in Farbe und Materialzusammensetzung von der Kundin oder dem Kunden mitgestaltet werden kann. Jedoch kann keines der Einzelstücke eins zu eins reproduziert werden.


In den Upcycling-Kollektionen gibt es zusätzlich Kleidungsstücke, die in Kleinserien aus Stoffen industrieller Überproduktion in stark limitierter Auflage produziert werden. Der Grundgedanke von ökologisch und moralisch angemessener und trotzdem modischer Bekleidung bleibt dabei erhalten. Der Vorteil ist, dass zum Einen kleinste Mengen von hochwertigen Stoffen, die entweder als Mustercoupons bestellt worden sind, oder die aus der Produktion übrig geblieben sind, nicht entsorgt, oder schlimmer noch, verbrannt werden, sondern zu individueller und modischer Kleidung verarbeitet werden. 

 

tragbar steht für eine moderne, nachhaltige und verantwortungsvolle Mode, mit einer klaren und zeitlosen Designsprache. Schlichte Schnitte gehen Hand in Hand mit hochwertigen Materialien und sorgen so für einen hohen Tragekomfort. Die Mode von tragbar überzeugt durch einzigartige Individualität, sowie ausdrucksstarker Zurückhaltung.



Portrait der Modedesignerin Katrin Stallmann aus Bielefeld

KLEIDUNG MACHT MIR SPASS!


Sie begleitet uns den ganzen Tag. Sie wärmt uns, schützt uns und gibt uns die Möglichkeit unsere ganz eigene Persönlichkeit auf individuelle Art und Weise in Szene zu setzen und somit auch unsere Werte nach außen zu kommunizieren.


Die Produktionsbedingungen und der Umgang mit Ressourcen in der Textilindustrie sind für mich zusätzlich wichtige Aspekte, die mich dazu bewegt haben, ein Upcycling-Modelabel zu gründen.


Bereits während meiner Ausbildung zur Schneiderin (in Industrie und Handwerk in Bielefeld) und meinem Abschluss als Modedesignerin (in London), habe ich die Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank am meisten geliebt, die, außer mir, niemand hatte. Oft waren das Second Hand Fundstücke.  Dabei haben mich nicht so sehr bestimmte Schnittformen interessiert, sondern eher die Materialqualität. So bin ich bei ausrangierter Herrenkleidung gelandet, die oftmals aus hochwertigeren Materialien gefertigt wird, eine größere, textile Fläche bietet und weit weniger Dekorationen hat, als Damenkleidung. Eine gute Ausgangsposition, um daraus neue Kleidungsstücke zu entwickeln. So entstand die Idee für tragbar.




Teilen macht glücklich!


tragbar | Ravensberger Straße 47 | 33602 Bielefeld | E-Mail: info@ks-tragbar.de | Telefon: 0179 459 1016